Die aufgeführten Informationen richten sich an Studierende sowie Angehörige eines Heilberufes und ersetzen keinen Arztbesuch. Disclaimer aufrufen.

banner image

amboss

Fachwissen für Mediziner im ärztlichen Alltag und Studium

Kostenfrei testen

Topische Antimykotika

Letzte Aktualisierung: 2.9.2019

Orale Antimykotika bei Mundsoortoggle arrow icon

Nystatin oral (z.B. Moronal® Suspension, Biofanal®)

Amphotericin-B oral (z.B. Ampho-Moronal® Suspension 100 mg/ml)

  • Dosierungsempfehlung
    • Darreichungsformen: Orale Applikation als Suspension oder Lutschtabletten
    • Zugelassen ab dem Geburtsalter (nicht zugelassen für Frühgeborene)
    • Standarddosierung (jedes Alter)
    • Zu beachten
      • Nicht anzuwenden bei Allergie gegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile
      • Ggf. auftretender orangefarbener Zahnbelag durch die Suspension, kann durch Zähneputzen entfernt werden
      • Keine Dosisanpassung bei Niereninsuffizienz erforderlich

Miconazol oral (z.B. Daktar® 2% Mundgel)

  • Dosierungsempfehlung [1]
    • Darreichungsform: Mundgel
    • Zugelassen ab 6 Mon.
    • Dosierungsbeispiele (altersabhängig)
      • Kinder ≥6 Mon.–2 J.
      • Kinder >2 J., Jugendliche und Erwachsene
    • Zu beachten
      • Nicht anzuwenden bei Allergie gegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile
      • Systemische Therapie wird nicht mehr angewandt
      • Lokal stärker wirksam als Nystatin oral
      • Keine Dosisanpassung bei Niereninsuffizienz erforderlich

Nystatin-Paste (z.B. Candio-Hermal® Softpaste)

  • Dosierungsempfehlung [1]
    • Darreichungsformen: Softpaste
    • Keine Angabe einer Zulassungsbeschränkung
    • Standarddosierung (jedes Alter)
    • Zu beachten
      • Nicht anzuwenden bei Allergie gegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile
      • Nystatin wird nicht resorbiert

Nystatin-Zinkoxid-Salbe (z.B. Multilind® Heilsalbe)

  • Dosierungsempfehlung [1]
    • Darreichungsformen: Heilsalbe
    • Keine Angabe einer Zulassungsbeschränkung
    • Standarddosierung (jedes Alter)
    • Zu beachten
      • Nicht anzuwenden bei Allergie gegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile
      • Nystatin wird nicht resorbiert

Miconazol-Creme (z.B. Daktar® 2 % Creme)

  • Dosierungsempfehlung
    • Darreichungsformen: Creme
    • Zugelassen ab dem Säuglingsalter
    • Standarddosierung (jedes Alter)
    • Zu beachten
      • Nicht anzuwenden bei Allergie gegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile
      • Lokal wirksamer als Nystatin

Miconazol-Zinkoxid-Salbe (z.B. Infectosoor® Zinksalbe)

  • Dosierungsempfehlung [1]
    • Darreichungsformen: Salbe
    • Zugelassen ab dem Geburtsalter
    • Standarddosierung (jedes Alter)
    • Zu beachten
      • Nicht anzuwenden bei Allergie gegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile
      • Lokal wirksamer als Nystatin

Clotrimazol-Creme (z.B. Mykohaug® C 10 mg/g)

  • Pädiatrische Dosierung
    • Darreichungsform: Creme
    • Keine Angabe einer Zulassungsbeschränkung
    • Standarddosierung (jedes Alter)
  • Zu beachten: Nicht anzuwenden bei Allergie gegen den Wirkstoff oder sonstige Bestandteile

Ersatzpräparat! Clotrimazol-Creme ist für diese Indikation nicht direkt zugelassen, kann aber bei Therapieversagen anderer Wirkstoffe probatorisch angewandt werden. Dies muss mit den Eltern vorher abgesprochen werden!

  1. Wigger, Stange: Medikamente in der Pädiatrie: Inklusive Neonatologie/ Intensivmedizin. 4. Auflage Urban & Fischer 2013, ISBN: 3-437-21454-3 .