Die aufgeführten Informationen richten sich an Studierende sowie Angehörige eines Heilberufes und ersetzen keinen Arztbesuch. Disclaimer aufrufen.

banner image

amboss

Fachwissen für Mediziner im ärztlichen Alltag und Studium

Kostenfrei testen

Phosphodiesterase-Hemmer

Letzte Aktualisierung: 6.7.2020

Abstracttoggle arrow icon

Phosphodiesterase-Hemmer (PDE-Hemmer) werden nach ihrer spezifischen Enzymhemmung unterschieden. Während PDE-V-Hemmer bei erektiler Dysfunktion und pulmonal-arterieller Hypertonie zum Einsatz kommen, werden PDE-III-Hemmer in der Akuttherapie der schweren Herzinsuffizienz eingesetzt. Beide Gruppen haben eine periphere vasodilatatorische Wirkung gemein, während PDE-III-Hemmer auch eine positive Inotropie am Myokard bewirken. PDE-V-Hemmer sollten bei kardial vorbelasteten Patienten mit einer strengen Indikationsstellung rezeptiert werden, da in seltenen Fällen schwere Komplikationen (z.B. Myokardinfarkt) drohen. Eine Kombination aus PDE-V-Hemmern und Nitraten ist aufgrund der Möglichkeit einer vitalbedrohlichen Hypotension streng kontraindiziert.

Wirkstoffe Beispielindikationen Erwünschte Wirkung
Unspezifischer Phosphodiesterase-Hemmer (Hemmer der PDE-II, -IV und -V)
  • Unspezifische Phosphodiesterase-Hemmung und Adenosin-Rezeptor-Blockade
    • → Hemmung proinflammatorischer Mediatoren und Verlangsamung des fibrotischen Umbaus in der Lunge
    • → Relaxation der Bronchialmuskulatur
Phosphodiesterase-III-Hemmer (PDE-III-Hemmer)
  • Milrinon
  • Enoximon

Erhöhung von cAMP durch Hemmung des abbauenden Enzyms

Phosphodiesterase-IV-Hemmer (PDE-IV-Hemmer)
Phosphodiesterase-V-Hemmer (PDE-V-Hemmer)
  • Sildenafil (Viagra®)
  • Tadalafil
  • Vardenafil

PDE-V-Hemmer werden (zur Therapie der erektilen Dysfunktion) derzeit nicht von der gesetzlichen Krankenkasse bezahlt!

Patienten, die Phosphodiesterase-V-Hemmer eingenommen haben, dürfen bei instabiler Angina pectoris, akutem Koronarsyndrom und Myokardinfarkt keine Nitrate erhalten (lebensbedrohliche Blutdruckabfälle)!

Es werden die wichtigsten Nebenwirkungen genannt. Kein Anspruch auf Vollständigkeit.

In Kooperation mit Meditricks bieten wir dir durchdachte Merkhilfen zum Einprägen relevanter Fakten, dies sind animierte Videos und Erkundungsbilder. Die Inhalte sind vielfach auf AMBOSS abgestimmt oder ergänzend. Viele Meditricks gibt es in Lang- und Kurzfassung, oder mit Basis- und Expertenwissen, Quiz und Kurzwiederholung. Eine Übersicht über alle Inhalte findest du in dem Kapitel Meditricks. Meditricks gibt es in unterschiedlichen Paketen – welche, siehst du im Shop.

Phosphodiesterase-V-Hemmer

Inhaltliches Feedback ggf. bitte an kontakt@meditricks.de.

  1. Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie 2010 .
  2. Lüllmann et al.: Pharmakologie und Toxikologie. 15. Auflage Thieme 2002, ISBN: 3-133-68515-5 .
  3. Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie 2012 .