Die aufgeführten Informationen richten sich an Studierende sowie Angehörige eines Heilberufes und ersetzen keinen Arztbesuch. Disclaimer aufrufen.

banner image

amboss

Fachwissen für Mediziner im ärztlichen Alltag und Studium

Kostenfrei testen

Antihistaminika

Letzte Aktualisierung: 30.3.2021

Abstracttoggle arrow icon

H1-Antihistaminika lassen sich in zwei Generationen unterteilen. Während die erste Generation aufgrund ihrer Lipophilie und der daraus folgenden ZNS-Gängigkeit mit einer sedierenden Nebenwirkung belastet ist, sind Antihistaminika der zweiten Generation vergleichsweise nebenwirkungsarm. Das Einsatzgebiet der H1-Antihistaminika ist vorwiegend die Therapie allergischer Reaktionen (z.B. allergische Rhinitis), wobei sie auch bei Kinetosen und als Schlafmittel gegeben werden. H2-Antihistaminika wurden früher häufig bei der Behandlung der Refluxerkrankung zur Senkung der Magensäureproduktion verwendet, wurden im Laufe der Zeit jedoch vermehrt durch Protonenpumpeninhibitoren ersetzt.

Dimetinden

Wirkstoff Dimetinden (z.B. Fenistil®)
Applikation
  • p.o.
  • i.v.
Standarddosierung
Pädiatrische Dosierung
Indikationen

Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der Hilfsstoffe
  • Stillzeit
DANI
  • Keine Dosisanpassung erforderlich

DALI
  • Keine Dosisanpassung erforderlich

Gravidität/Stillzeit
  • Gravidität: Nur unter strenger Nutzen-Risiko-Abwägung eingeschränkt verwendbar
  • Stillzeit: Die Substanz sollte in der Stillzeit nicht verwendet werden

Diphenhydramin

Wirkstoff Diphenhydramin (z.B. Emesan®)
Applikation
  • p.o.
  • supp.
Indikationen und Standarddosierungen
Pädiatrische Dosierung
Zu beachten
  • Einnahme sollte 15–30 Minuten vor dem Schlafengehen erfolgen
  • Behandlungsdauer >2 Wochen wird nicht empfohlen

Kontraindikationen

DANI
  • Individuelle Dosisreduktion

DALI
  • Anwendung mit Vorsicht bei eingeschränkter Leberfunktion, individuelle Dosisreduktion
Gravidität/Stillzeit
  • Gravidität: Kontraindikation
  • Stillzeit: Kontraindikation

Clemastin

Wirkstoff Clemastin (z.B. Tavegil®)
Applikation
  • p.o.
  • i.v.
  • i.m.
Standarddosierung
Indikationen
Zu beachten
  • Die i.v. Injektion sollte langsam erfolgen (Injektionsdauer etwas 2-3 Minuten)

Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der Hilfsstoffe
  • Patienten mit Porphyrie
  • Schwangerschaft und Stillzeit
DANI
  • Keine Dosisanpassung erforderlich

DALI
  • Keine Dosisanpassung erforderlich

Gravidität/Stillzeit
  • Gravidität: Unter strenger Nutzen-Risiko-Abwägung eingeschränkt verwendbar (bei gewünschter Sedierung)
  • Stillzeit: Unter strenger Nutzen-Risiko-Abwägung eingeschränkt verwendbar (bei gewünschter Sedierung)

Loratadin

Wirkstoff Loratadin (z.B. Claritine®)
Applikation
  • p.o.
Standarddosierung
  • Loratadin 10 mg p.o. 1×/Tag, Abendgabe bevorzugt
Indikationen
  • Prophylaktische und symptomatische Behandlung von allergischer Rhinitis und Konjunktivitis bedingt durch Pollenallergie
Zu beachten

Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der Hilfsstoffe
  • Kinder unter 12 Jahren: Keine ausreichenden Daten vorhanden
DANI
  • Keine Dosisanpassung erforderlich

DALI
  • Empfohlene Dosisreduktion: Loratadin 10 mg p.o. alle 2 Tage
Gravidität/Stillzeit

Cetirizin

Wirkstoff Cetirizin (z.B. Reactine®)
Applikation
  • p.o
Standarddosierung
Pädiatrische Dosierung
Indikationen

Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der Hilfsstoffe
  • Schwere Niereninsuffizienz (GFR <10ml/min)
DANI
DALI
  • Keine Dosisanpassung erforderlich
Gravidität/Stillzeit

Fexofenadin

Wirkstoff Fexofenadin (z.B. Telfast®)
Applikation
  • p.o.
Standarddosierung
Indikationen

Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der Hilfsstoffe
DANI
  • Bei eingeschränkter Nierenfunktion wird ein anfängliches Dosierungsintervall von 48 Stunden empfohlen
DALI
  • Keine Dosisanpassung erforderlich
Gravidität/Stillzeit
  • Gravidität: Nicht empfohlene Substanz während der Schwangerschaft
  • Stillzeit: Die Substanz sollte in der Stillzeit nicht verwendet werden

Cimetidin [1][2]

Wirkstoff Cimetidin (z.B. Cimetidin acis®)
Applikation
  • p.o.
  • i.v.
  • i.m.
Standarddosierung
  • Cimetidin p.o.: 200 mg, 400 mg oder 800 mg
  • Cimetidin i.v.: 200 mg, 400 mg, 1.000 mg oder 2.000 mg (Bolus)
Indikationen
Zu beachten
Kontraindikationen
DANI
DALI
Gravidität/Stillzeit
  • Schwangerschaft: Nur unter strenger Nutzen-Risiko-Abwägung [3]
  • Stillzeit: Anwendung in der Stillzeit sollte kritisch erfolgen [3]

Ranitidin

Wirkstoff Ranitidin (z.B. Ranimed®)
Applikation
  • p.o.
Standarddosierung
  • Ranitidin 150 mg p.o. 1-0-1 oder 300 mg p.o. 0-0-1 für 4–6 Wochen
  • Bei ausbleibendem Behandlungserfolg kann die Dosis auf Ranitidin 300 mg 1-0-1 erhöht werden
Indikationen
Zu beachten
  • Zulassung in der EU suspendiert wegen Nachweis von N-Nitrosodimethylamin (NDMA) [4]
  • H2-Antihistaminika wie Ranitidin sind bei den meisten Indikationen nicht mehr Mittel der Wahl. Es werden bevorzugt PPIs verwendet.
  • Rote-Hand-Brief zu Ranitidin: Bei Zollinger-Ellison-Syndrom nicht mehr empfohlen wegen Gefahr der übermäßigen Aufnahme von potentiell kanzerogenem NDMA bei hochdosierter Langzeitgabe [5]

Kontraindikationen

  • Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem der Hilfsstoffe
DANI
DALI
  • Keine Dosisanpassung erforderlich
Gravidität/Stillzeit
  • Gravidität: Nicht empfohlene Substanz während der Schwangerschaft
  • Stillzeit: Die Substanz sollte in der Stillzeit nicht verwendet werden

Keine Gewähr für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Angaben erfolgen nach sorgfältigster redaktioneller Recherche. Insbesondere aktuelle Warnhinweise und veränderte Empfehlungen müssen beachtet werden. Soweit nicht anders genannt, beziehen sich die genannten Empfehlungen auf Erwachsene.

Gruppe Generation Antihistaminikum Indikation Charakteristika
H1-Antihistaminika 1.
2.
  • Kaum sedierend
H2-Antihistaminika
  • Senkung der Magensäureproduktion
  • Nur Mittel der 2.Wahl

H1-Antihistaminika

  • Kompetitiver Antagonismus am Histamin-H1-Rezeptor:
    • Hemmung einer allergischen Bronchokonstriktion
    • Hemmung einer Erhöhung der Gefäßpermeabilität
    • Zentral: Sedierung (deutlich weniger bei Antihistaminika der 2. Generation)

H2-Antihistaminika

Es werden die wichtigsten Nebenwirkungen genannt. Kein Anspruch auf Vollständigkeit.

H1-Antihistaminika

Kompetitiver Antagonismus am Histamin-H1-Rezeptor

H2-Antihistaminika

H1-Antihistaminika

Es werden die wichtigsten Kontraindikationen genannt. Kein Anspruch auf Vollständigkeit.

In Kooperation mit Meditricks bieten wir dir durchdachte Merkhilfen zum Einprägen relevanter Fakten, dies sind animierte Videos und Erkundungsbilder. Die Inhalte sind vielfach auf AMBOSS abgestimmt oder ergänzend. Viele Meditricks gibt es in Lang- und Kurzfassung, oder mit Basis- und Expertenwissen, Quiz und Kurzwiederholung. Eine Übersicht über alle Inhalte findest du in dem Kapitel Meditricks. Meditricks gibt es in unterschiedlichen Paketen – welche, siehst du im Shop.

H1-Rezeptorantagonisten

H2-Rezeptorantagonisten

Inhaltliches Feedback ggf. bitte an kontakt@meditricks.de.

  1. Fachinformation: Cimetidin acis® 200 mg, Tabletten. . Abgerufen am: 24. Februar 2021.
  2. Fachinformation: H2Blocker-ratiopharm® 200 mg/2 ml Injektionslösung. . Abgerufen am: 5. März 2021.
  3. Embryotox - Cimetidin. . Abgerufen am: 24. Februar 2021.
  4. Ranitidin: EMA überprüft ranitidinhaltige Arzneimittel aufgrund des Nachweises von N-Nitrosodimethylamin (NDMA). Stand: 8. Januar 2021. Abgerufen am: 22. Februar 2021.
  5. Ranitidin: Maßnahmen zur Vermeidung von Risiken durch hochdosierte Langzeitbehandlung. Stand: 8. November 2019. Abgerufen am: 15. November 2019.
  6. Herold et al.: Innere Medizin. Eigenverlag 2012, ISBN: 978-3-981-46602-7 .
  7. Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie 2010 .
  8. Lüllmann et al.: Pharmakologie und Toxikologie. 15. Auflage Thieme 2002, ISBN: 3-133-68515-5 .
  9. Allgemeine und Spezielle Pharmakologie und Toxikologie 2012 .