Die aufgeführten Informationen richten sich an Studierende sowie Angehörige eines Heilberufes und ersetzen keinen Arztbesuch. Disclaimer aufrufen.

banner image

amboss

Fachwissen für Mediziner im ärztlichen Alltag und Studium

Kostenfrei testen

Sammelsurium der HNO

Letzte Aktualisierung: 11.2.2020

Obstruktion bei Nasenseptumdeviation/Nasenmuschelhypertrophietoggle arrow icon

Definition

Ätiologie

Klinik

Diagnostik

Therapie

  • Hörgerätversorgung
    • HNO-Arzt stellt die Indikation
    • Indikation
      • Ab einer Hörminderung auf dem besser hörenden Ohr von ≥30 dB in dem Frequenzbereich von 0,5 und 4 kHz
      • Diskriminationsverlust für Einsilber von ≥20% bei einer Sprachlautstärke von 65 dB
    • Sind die Voraussetzungen gegeben und die Indikation gestellt, sollte bei einem Kind so schnell wie möglich die Versorgung mit einem Hörgerät erfolgen, um eine sprachliche Entwicklungsverzögerung zu verhindern,
  • Cochlea-Implantat
    • Definition: Elektrische Hörprothese bei Ausfall des Innenohrs bei noch intaktem Hörnerv
    • Voraussetzung: Hörnerv und Hörbahn intakt
    • Indikation
      • Beidseitige kochleäre Taubheit
      • Hörreste, die trotz Hörgerät für ein Sprachverständnis und einen Spracherwerb nicht ausreichen würden
    • Es sollte (wenn möglich) eine beidseitige Cochlea-Implantat-Versorgung erfolgen
    • Komplikationen: Z.B. Läsion des N. facialis (sehr selten)
  • Für detaillierte Informationen siehe auch: Vorgehen bei Hörminderung

  • Definition: Angeborene oder erworbene (Entzündung, Trauma) Fehlbildung des äußeren Gehörgangs
  • Klinik: Schallleitungsschwerhörigkeit (ein- oder beidseitig)
  • Therapie
    • Initial: Versorgung mit einem Knochenleitungshörgerät
    • Im Verlauf: Knochenverankertes Hörgerät, später operative Gehörgangsrekonstruktion (ab dem 5. Lebensjahr)
  • Ätiologie: Strukturelle, funktionelle und psychische Fehl- oder Überbelastung der Kiefergelenke
  • Epidemiologie: Insbesondere Frauen zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr
  • Klinik
    • Knacken oder Reiben der Kiefergelenke
    • Eingeschränkte Kieferöffnung (gelegentlich schmerzhaft)
    • Schmerzhaftigkeit der Kiefergelenke mit Ausstrahlung ins Ohr , den Kopf, den Nacken etc. → Fehldiagnosen sind häufig, da die ausstrahlenden Schmerzen das einzige Symptom sein können
  • Definition: Altersbedingte Schwerhörigkeit durch Degenerationen des Corti-Organs
  • Klinik
    • Progrediente beidseitige Schwerhörigkeit insbesondere der hohen Töne → Mit betagten Personen kann ein geduldiges Sprechen mit tiefer Stimme hilfreich sein

Quelle: In Anlehnung an die ICD-10-GM Version 2021, DIMDI.

  1. Strutz et al.: Praxis der HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie. 2. Auflage Thieme 2009, ISBN: 978-3-131-16972-3 .
  2. Boenninghaus, Lenarz: Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde. 13. Auflage Springer 2007, ISBN: 978-3-540-48721-0 .
  3. Sitzmann: Duale Reihe Pädiatrie. 3. Auflage Thieme 2006, ISBN: 978-3-131-25332-3 .
  4. Reiß: Facharztwissen HNO-Heilkunde: Differenzierte Diagnostik und Therapie. 1. Auflage Springer 2009, ISBN: 978-3-540-89440-7 .