Die aufgeführten Informationen richten sich an Studierende sowie Angehörige eines Heilberufes und ersetzen keinen Arztbesuch. Disclaimer aufrufen.

banner image

amboss

Fachwissen für Mediziner im ärztlichen Alltag und Studium

Kostenfrei testen

Proteinurie

Letzte Aktualisierung: 6.11.2020

Abstracttoggle arrow icon

Das Auftreten von Proteinmengen größer als 150 mg pro 24 Stunden im Harn bedarf einer weitergehenden Abklärung. Differentialdiagnostisch gibt es zwar benigne Formen der Proteinurie, eine pathologische Genese gilt es aber auszuschließen. Dabei ermöglicht die Analyse der Proteinarten eine Zuordnung der Genese. Besondere Bedeutung besitzt der Nachweis einer Mikroalbuminurie als früher Hinweis auf eine diabetische oder hypertensive Nierenschädigung.

  • Proteinurie = Auftreten von >150 mg Protein/24 h im Harn

Eine Proteinurie kann zu schäumendem Urin führen!

  • Wichtige, harmlose Differentialdiagnose in Abgrenzung zu pathologischen Ursachen
  • Vor allem jüngere Menschen, Vorkommen nicht selten
  • Isolierte Proteinurie <2 g/d
  • Verschiedene Formen
    • Orthostatische Proteinurie (lageabhängige Proteinurie): Auftreten nur in aufrechter Position
    • Funktionelle Proteinurie: Auftreten z.B. bei Stress, körperlicher Belastung, Kälte, Fieber
    • Intermittierende Proteinurie
    • Idiopathisch transiente Proteinurie
  • (Bei Frauen geringe Proteinurie durch Fluor möglich)
  • Wiederholte Untersuchungen, Verlaufskontrolle zum Ausschluss einer pathologischen Genese
  • Nicht behandlungsbedürftig, sehr gute Prognose

Morphologische Veränderungen bei glomerulären Krankheiten

Quelle: In Anlehnung an die ICD-10-GM Version 2021, DIMDI.

  1. Levey et al.: Nomenclature for kidney function and disease: report of a Kidney Disease: Improving Global Outcomes (KDIGO) Consensus Conference In: Kidney International. Band: 97, Nummer: 6, 2020, doi: 10.1016/j.kint.2020.02.010 . | Open in Read by QxMD p. 1117-1129.
  2. Herold et al.: Innere Medizin. Eigenverlag 2012, ISBN: 978-3-981-46602-7 .
  3. Dietel et al.: Harrisons Innere Medizin (2 Bände). 16. Auflage ABW Wissenschaftsverlagsgesellschaft 2005, ISBN: 978-3-936-07229-7 .
  4. Urologie Online Lehrbuch. . Abgerufen am: 1. Januar 2012.
  5. Dikow, Ritz: Mikroalbuminurie: Frühwarnsystem für den nierenkranken Diabetiker In: Deutsches Ärzteblatt. Band: 100, Nummer: 17, 2003, .
  6. Jocham, Miller: Praxis der Urologie: Band 1. 3. Auflage Thieme 2007, ISBN: 978-3-131-11903-2 .